Heizungssteuerung UVR1611

Die Regelung

Das Herzstück vom Pelltech ist die Steuerung, eine UVR1611. Die UVR regelt den Verbrennungsablauf im Kessel, sowie einen Heizkreis (witterungsgeführt) und die Warmwasserregelung. Optional kann eine Solarregelung oder eine Steuerung für ein Saugsystem integriert werden. Die UVR lässt sich durch Funktionsmodule frei Programmieren. Ja nach Heizungskonfiguration beziehungsweise nach Heizraummanagement kann die Steuerung angepasst werden. Sogar komplexe Systeme wie zum Beispiel Solaranlagen mit mehreren Kollektoren und Speichern oder weitere sensorgesteuerte Kreise sind realisierbar und regelbar. Durch die Erweiterung von Modulen ist die Anlage über den PC, Tablet oder dem Smartphone regelbar. Über das CAN Zusatzdisplay lässt sich die Anlage aus einem belibigem Raum überwachen und Bedienen.

Im Regler kann man die Heizzeiten, sowie die Warmwasserzeiten und deren Temperatur eingeben. Ebenso hat man die Möglichkeit die Heizungsanlage im Party-, Urlaub-, etc. Betrieb zu fahren.
Im Menü „Funktionsübersicht“ sind die wichtigsten Funktion des Reglers übersichtlich aufgeführt und man kann von hier aus die individuelle Programmierung des Reglers vornehmen.

Details der UVR1611 in der Übersicht

– 16 Sensoreingänge für PT1000 oder KTY Sensoren
– 2 Eingänge für zum Beispiel Impulssignale
– 1 Eingang für analoge Signale 4-20mA oder 0-10 Volt
– 4 Drehzahlregelbare Augänge
– 7 Ausgänge mit Relais
– 2 Relaisausgänge nachrüstbar
– Bedinung über Scrollrad und Großflächemdisplay
– 2 Analogausgänge 0-19Volt /Pulsweitenmodulation
– CAN-Bus zum Datenaustausch mit CAN-Bus-Geräten
– DL-Bus zum Anschluss externer Sensoren und zur Datenauswertung
– KNX/EIB Nus Ausgang zur Kommunikation mit dem Smart Home
– Genauigkeit: typ. 0,4 und max.+-1K im Bereich von 0 bis 100°C
– Betriebsspannung: 230V~ 50-60Hz
– max. 4 Ampere
– Nennstrombelastung: 0,7A für A1, 1A für A2, A6 und A7, 3A für alle anderen gesamt nicht mehr als 6 Ampere
– Sicherung: 6,3A Flink
– Trafo ist Kurzschlussfest
– Schutzklasse: 2 – schutzisoliert
– Schutzart: IP40
– Zulässige Umgebungstemperatur: 0-40°C

Heizungssteuerung UVR 1611
Technische Daten der UVR1611

alle Sensoreingänge  für Temperatursensoren der Typen KTY (2 kΩ/25°C), PT1000 und Raumsensoren RAS bzw. RASPT, Strahlungssensor, Spannungen bis 5V=, sowie als Digitaleingang
Sensoreingang 8  zusätzlich für Stromschleife (4-20 mA), Spannung (0-10 V=) oder Widerstand (0-12,50kΩ)
Sensoreingang 15,16  zusätzlich Impulseingang z.B. für Volumenstromgeber VSG
Ausgang 1    Drehzahlregelbar für Ventilatoren
Ausgang 2,6,7 Drehzahlregelbar für Standard-Umwälzpumpen
Ausgang 3,4,8-11 Relaisausgänge, teilweise mit Öffner und Schließer
Ausgang 5 Relaisumschaltkontakt – potentialfrei
Ausgänge 12,13 Erweiterungsmöglichkeit für ein zweifaches Zusatzrelaismodul
Ausgang 14 Datenleitung (DL-Bus) zum Erfassen von geeigneten Sensoren
max. Buslast (DL-Bus) 100%
Ausgänge 15,16 Analogausgänge 0-10V/20mA oder PWM (10V/2kHz)
CAN- Bus Datenrate 50 kb/sek., Versorgung für ext. Geräte mit 12V= / 100mA
Differenztemperaturen ausgestattet mit getrennter Ein- und Ausschaltdifferenz
Schwellwerte teilw. mit einstellbarer Hysterese oder alternativ mit getrennter Ein- und Ausschaltschwelle aufgebaut
Temperaturanzeige -50 bis +199°C mit einer Auflösung von 0,1K
Genauigkeit typ. ± 0,4 und max. ±1K im Bereich von 0 – 100°C
max. Schaltleistung A1: 230V/0,7A, A2, 6, 7: je 230V/ 1A Relaisausgänge max. je 230 V/ 3A
Anschluss 230V, 50- 60Hz, (Ausgänge und Gerät gemeinsam abgesichert mit 6,3A F)
Zuleitung 3 x 1mm² H05VV-F laut EN 60730-1 (entsprechendes Kabel mit Schutzkontaktstecker ist in den Sensor- Grundpaketen enthalten)
Leistungsaufnahme max. 4 W (ohne Zusatzgeräte)
Schutzart IP40
zul. Umgebungstemperatur +5 bis 45° C